Über Schweigepflicht

Gemäß Artikel 3 der Berufsordnung für Heilpraktiker (BOH; vgl. "Links & Literatur") verpflichten wir uns gegenüber unseren Klientinnen und Klienten, ...

  • über alles Schweigen zu bewahren, was uns im Rahmen unserer Berufsausübung anvertraut oder zugänglich gemacht wird,
  • strikte Verschwiegenheit auch gegenüber unseren Familienangehörigen zu wahren,
  • ein Berufsgeheimnis nur dann zu offenbaren, wenn der Klient uns ausdrücklich für den jeweiligen Anlass von der Schweigepflicht entbunden hat,
  • dies auch gegenüber allen Angehörigen der Klientin/des Klienten einzuhalten, wenn nicht die Art der Erkrankung oder die Behandlung eine Mitteilung notwendig macht (rechtfertigender Notstand gemäß § 34 StGB),
  • Auskünfte über den Gesundheitszustand an den Arbeitgeber ausschließlich mit Zustimmung der Klientin/des Klienten und nur auf deren/dessen ausdrücklichen Wunsch zu geben sowie
  • notwendige (!) Auskünfte an Krankenversicherungen ausschließlich mit Zustimmung der Klientin/des Klienten und nur auf deren/dessen ausdrücklichen Wunsch und nach bestem Wissen und Gewissen zu geben.

Dipl.-Soz. Jürgen R. Vetter
Heilpraktiker für Psychotherapie


<<< Beratung und Therapie